Was ist eine Sozialbestattung?

Im Todesfall sind Angehörige per Gesetz verpflichtet die Kosten einer Bestattung zu tragen. Da jedoch selbst die günstigsten Bestattungen oft mehrere hundert Euro betragen, gibt es Fälle bei denen die Familien diese Finanzierung nicht leisten können. In diesem Fall ist es möglich eine Sozialbestattung zu beantragen, damit das Sozialamt die Bestattungskosten übernimmt. Auch werden die Kosten übernommen wenn sich kein Angehöriger finden lässt.

Festgelegt ist das im zwölften Buch (Sozialhilfe) des Sozialgesetzbuches unter § 74 Bestattungskosten:
„Die erforderlichen Kosten einer Bestattung werden übernommen, soweit den hierzu Verpflichteten nicht zugemutet werden kann, die Kosten zu tragen.“

Dass immer mehr Angehörige die Bestattungen finanziell nicht tragen können ist kein seltenes Problem mehr. 2006 wurden deutschlandweit etwa 13.800 Sozialbestattungen durchgeführt. 2013 waren es bereits 23.500. Alleine in Berlin beträgt der Anteil aller Sozialbestattungen etwa 10 %.

Manche Bestattungsinstitute lehnen Sozialbestattungen, aufgrund des niedrigen Gewinns ab. Wir nicht! Jeder Mensch hat eine würdevolle Bestattung verdient und wir helfen Ihnen dabei.

Wer zahlt die Sozialbestattung und was wird übernommen?

Folgende Kosten werden bei einer Sozialbestattung vom zuständigen Sozialamt übernommen:

  • Kosten einer Untersuchung des Verstorbenen einschließlich der Feststellung des Todes und Ausstellung des Leichenschauscheins
  • Kosten für die Leistungen des Bestatters als Pauschale für eine einfache, würdige Erd- oder Feuerbestattung
  • Redner oder christlicher Begleiter
  • Friedhofsgebühren
  • Krematoriumsgebühren

Wer kann eine Sozialbestattung beantragen?

In der Regel wird der Antrag auf eine Sozialbestattung bei dem Sozialhilfeträger gestellt, in dem der Sterbeort liegt. Angehörige mit niedrigem Einkommen können generell so einen Antrag auf Übernahme der Kosten stellen. Hierfür werden von der prüfenden Stelle die Einkommens- und Vermögensnachweise, Mietverträge und alle Konten überprüft, ob der Antrag gestattet werden kann.

Was beinhaltet eine Sozialbestattung?

Bestattungswünsche können in einem gewissen Umfang bei der Sozialbestattung berücksichtig werden. Hat der Verstorbene zu Lebzeiten schriftlich eine Bestattungsverfügung verfasst, aus der die individuellen Vorstellungen eindeutig hervorgehen, so werden diese durchgeführt, falls die Kosten nicht unverhältnismäßig sind.

Sozialbestattung
5 (100%) 4 votes